Paulus

Conversión_de_San_Pablo[1]

Die Bekehrung des „Saulus“ – Altarretabel des nordspanischen Einsiedlerklosters Ayerbe

Frau Dr. Jutta Henner hielt Donnerstag 24. September 2015 den Vortrag: „Paulus – Kommunikationsgenie, Teamarbeiter, Frauenfein?“

„Der lebendige und leidenschaftliche Vortrag von Frau Dr.Henner (Direktorin der Österreichischen Bibelgesellschaft in Wien) über Paulus faszinierte eine aufmerksame Zuhörerschaft.
Ohne Paulus aus Tarsus wäre das Christentum nicht geworden, was es ist. Die ältesten Schriften des Neuen Testaments sind seine Briefe. Sie geben Zeugnis davon, wie er die frohe Botschaft aus einem entlegenen Winkel des Römischen Reiches in dessen Metropolen brachte, wo er an vielen Orten Gemeinden gründete und mit diesen in Verbindung blieb. Ihm gelang es, Christinnen und Christen mit verschiedenem Hintergrund (Judenchristen, Gottesfürchtige, Andersgläubige) in den Gemeinden rund um die Botschaft von Jesus Christus, dem gekreuzigten und von den Toten auferstandenen Herrn, zu integrieren. Seine jüdisch-theologische Ausbildung als Pharisäer, sein Einsatz und seine Sprachgewalt zeichnen ihn aus. Paulus scheint jedoch keine einfache Persönlichkeit gewesen zu sein. Er war aber ein Kommunikationsgenie und Teamplayer. In den Briefen an seine Gemeinden konnte er einen intensiven Kontakt aufrecht erhalten. Dabei wurden seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (ca 40 namentlich bekannt) immer ausdrücklich erwähnt.“
Als Dank wurde von Uwe Bergmeister der Referentin ein kleiner Beitrag der Gemeinde für die Bibelinitiative für Flüchtlinge überreicht.
(Eine Veranstaltung des Ev. Bildungswerkes Dornbirn)

Advertisements